top of page

AKTUELLES VON DER DOMÆNE:

MAI 2024

ÖFFENTLICH: "WHITE DINNER"

BEI UNS IM PARK

Ein Picknick ganz in weiß im historischen Park der Domäne Schickelsheim. Am 24. Mai findet ab 16 Uhr ein "White Dinner" statt. Gemeinschaft, gute Gespräche, köstliches Essen, leckere Cocktails. Die Veranstaltung ist öffentlich, kommt gerne vorbei. Mehr auf Instagram.

MAI 2024

ÖFFENTLICH: "MUSIKALISCHER FRÜHSCHOPPEN"

Es gibt noch Tickets! Am 5. Mai veranstaltet der Musikverein Groß Steinum seinen "Musikalischen Frühschoppen" bei uns in den Ställen mit Blasmusik und leckerem Frühstück. Kommt vorbei! Einlass 10 Uhr, Beginn 11 Uhr, Eintritt 25 Euro inklusive Essen vom Partyservice Löffelmann.

FEBRUAR-MÄRZ 2024

VOLKSWAGEN MIT "DRIVING EXPERIENCE" ZU GAST

Großevent in Schickelsheim. Volkswagen hat seine neuesten Passat- und Tiguan-Modelle in einem mehrwöchigen Event auf der Domäne Schickelsheim präsentiert. Insgesamt rund 9.500 internationale Händler strömten zur "Driving Experience". Mehr dazu auf LinkedIn.

DEZEMBER 2023

FUNKE MEDIEN ZEICHNET "MENSCH DES JAHRES" AUS

Festliche Gala auf der Domäne Schickelsheim. Die Funke Mediengruppe hat den "Menschen des Jahres" aus unserer Region ausgezeichnet: Landwirt Uwe Lickfett aus Büddenstedt, der sich vielfältig ehrenamtlich engagiert - etwa als Fluthelfer im Ahrtal.

DEZEMBER 2023

WINTERMARKT WAR EIN GROSSER ERFOLG

Der erste Wintermarkt auf der Domäne Schickelsheim hat uns sehr erfüllt und macht Vorfreude auf das kommende Jahr mit tollen Nachbarn, Partnern und Projekten.

DEZEMBER 2023

AUSBILDUNGSMESSE "BOHEME" AUF DER DOMÄNE 

Schüler aus dem Landkreis Helmstedt lernen Berufe kennen: Beim Projekt „BOHEME - Berufliche Orientierung im Landkreis Helmstedt“ auf der Domäne Schickelsheim machten 50 Ausbildungsbetriebe mit.

AUGUST 2023

UNSERE CABINS IN DER BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

In Tiny-Houses auf dem Areal der Domäne Schickelsheim können Menschen eine Auszeit vom Alltag nehmen. Sogar eine mobile Sauna gibt es.

APRIL 2023

DIE DOMÄNE IM MAGAZIN STANDORT 38

Lest hier unser Interview mit Stephanie Joedicke und Holger Isermann für Standort 38: "Unternehmertum ist das wichtigste Vermögen".

DOMÆNE SCHICKELSHEIM.
DER DRITTE ORT.

Portrait von Donata und Kaspar Haller

Herzlich willkommen auf auf der Domäne Schickelsheim, wo Geschichte und Zukunft sich begegnen – in einer Domäne mit 900 Jahren faszinierender Geschichte. Wir betrachten diesen Ort nicht nur als einen Ort der Vergangenheit, sondern als einen lebendigen Raum, der dazu bestimmt ist, die Zukunft zu gestalten.

Unsere Vision ist es, die  bestehenden Gebäude und Flächen zu einer zukunfts­weisenden Stätte zu entwickeln.

Unser Ziel ist es, einen Ort zu schaffen, an dem verschiedene Menschen gemein­schaftlich oder individuell an strategischen Zukunfts­aufgaben arbeiten und dabei regelmäßig in fruchtbaren Austausch zu Themen rund um Veränderung und Innovation kommen.

Als "Dritter Ort", neben Eigenheim und Unternehmenssitz, soll die Domäne Schickelsheim Raum für strategische Zukunftsgestaltung bieten und ein kollaboratives Arbeiten ermöglichen.

ZUKUNFT, GEGENWART UND VERGANGENHEIT.

ZUKUNFT:

NEUE ENERGIE UND PERSPEKTIVEN FÜR EIN DENKMAL.


Für die Gestaltung unserer Zukunft setzen wir auf die Entwicklung eines nachhaltigen Lebensraums auf dem Land. Dies beinhaltet eine umfassende Neuplanung sowie die Ergänzung bestehender Strukturen mit neuen Komponenten. Unser Fokus liegt dabei auf ganzheitlicher Nachhaltigkeit, die ökologische, soziale und ökonomische Aspekte über langfristige Zeiträume hinweg berücksichtigt.

Eine zentrale Herausforderung, der wir uns stellen, ist nachhaltiges Bauen im Bestand. Wie können alte Strukturen so umgestaltet werden, dass sie den heutigen Bedürfnissen entsprechen, und das zu realistischen Kosten? Bei Neubauten stehen Fragen nach sinnvollen Materialien und effizienter Energieversorgung im Vordergrund. Unsere Überlegungen reichen von umfassenden Energiekonzepten für den gesamten Ort bis hin zur Optimierung der Betriebskosten für lokale Bewohner und Unternehmen.

Unsere soziale Verantwortung ist ein zentraler Bestandteil unserer Vision. Wir streben nicht nur nach attraktiven Arbeits- und Wohnumgebungen, sondern gehen darüber hinaus. Die Möglichkeit eines modernen Demenzdorfes auf dem Land ist beispielhaft für unseren sozialen Anspruch.

Wir suchen Wege, wie ein kleiner Ort trotz fehlender politischer Perspektiven auf Wachstum und Entwicklung  ein Denkmal zukunftsfähig und relevant mit Leben und Perspektive füllen kann. Unser Ziel ist es, so einen lebenswerten Ort für die Zukunft zu schaffen.

Luftbild der Domäne Schickelsheim mit den alten Gebäuden
Kaspar Haller auf den Feldern der Domäne Schickelsheim

GEGENWART:

TRANSFORMATION LEBEN UND BEFÄHIGEN.

Schickelsheim ist ein Ort mit jahrhunderte­langer land­wirtschaftlicher Tradition. Die Domäne Schickelsheim - Klostergut-Hagenhof GbR wirtschaftet heute mit modernster Technik und damit umwelt- und ressourcen­schonend. So soll es auch in Zukunft bleiben.

 

Neben der Land­wirtschaft entstehen auf der Domäne Schickelsheim authentische Art und Weise Orte zum Zusammenkommen und kreative Arbeits­umfelder für eine fokussierte Zukunfts­gestaltung mit einer besonderen Atmosphäre zwischen Rückzug, Inspiration und Gemein­schaft. Damit möchten wir die seit Jahr­hunderten andauernde Geschichte dieses Ortes zukunfts­weisend fortschreiben.

 

Es ist unser Anliegen, die statt­findende Transformation verschiedenster Betriebe und unserer Region aktiv zu begleiten und Ihnen Raum zum offenen Austausch auf Augenhöhe zu geben. Mit der Vision der Domäne verfolgen wir deshalb ein Leuchtturm-Projekt für die Entwicklung von zukunfts­weisenden Themen im ländlichen Raum.

Die bereits seit 50 Jahren mit einem Versuchsstandort auf der Domäne ansässige Landwirtschafts­kammer Niedersachsen ist im Gesamt­konzept des Ortes integriert und geht mit dem Praxislabor Digitaler Ackerbau und Projekten wie zum Thema 5G-Anwendungen in der Landwirtschaft ebenfalls neue zukunftsweisende Wege auf der Domäne Schickelsheim.

"Die Domäne Schickelsheim soll Raum für strategische Zukunfts­gestaltung bieten und kollaboratives Arbeiten ermöglichen."

VERGANGENHEIT:

SIEDLUNG AUS DEM 12. JAHRHUNDERT.

Die Wurzeln unseres Zukunfts­ortes gehen bis auf eine alte karolingische Siedlung im 12. Jahrhundert zurück.

 

Nach einer bewegten Geschichte zwischen Dorfleben, Kriegen, Verwahr­losung und Besitz­wechseln, wurde zwischen 1860 und 1870 ein kompletter Neubau der gesamten Domänenanlage vorgenommen, der in seiner Grund­struktur bis heute die Domäne zu einem besonderen Ort macht.

 

Das aus einem Verwaltungshaus­komplex, Wirtschafts­hof, ehemaligen Nutzgarten und einem Park bestehende Anwesen liegt inmitten von Feldern und Wiesen und bildet somit eine eigene kleine Ortschaft. Die ca. 4 Hektar große Anlage ist durch Mauern und ehemalige Wirtschafts­gebäude abgeschlossen und über zwei Tor­einfahrten zugänglich.

 

Von Westen kommend, verstecken sich die Gebäude hinter dem eindrucksvollen Baum­bestand des Parks, der Sommer wie Winter zum Flanieren und Verweilen einlädt.

Altes Foto in schwarz-weiß von Menschen auf den Feldern
bottom of page